Freier Kindergarten Keltern

Die "Großen" zu Besuch im Römermuseum Kappelhof

...das war spannend! Schon auf dem Weg nach Pforzheim mit dem Bus waren die sieben noch-Kindergartenkinder ganz aufgeregt. Auf dem Weg vom Busbahnhof zum Kappelhof kam die kleine Gruppe an der Ausgrabungsstätte beim Pforzheimer Rathaus vorbei, wo man durch die Absperrgitter den Archäologen bei der Arbeit zuschauen konnte. Dort wurden gerade zwei Skelette freigelegt; ein Wissenschaftler machte schnell ein Foto von der Ausgrabung, so dann es alle anschauen konnten. Im Kappelhof gab es dann eine ereignisreiche Führung.

Die Kinder waren mit Eifer bei der Sache und selbst die Museumspädagogin war erstaunt, wie viel die Kinder schon wussten und sich begeistert beteiligten. Im Laufe der Führung lernten die Kinder römische Götter kennen, wie zum Beispiel Herkules, Venus, Merkur, Vulkanus, Juno und Minerva, die sie schon ganz gut anhand ihrer Zeichen erkennen konnten. Die Kelterner Kinder waren natürlich besonders interessiert am "Weilermer Köpfle" - der steinerne Kopf einer römischen Merkur-Figur, die in Weiler einst gefunden wurde.

Am Schluss durften sich alle als Römerinnen, Senatoren und Legionär verkleiden.

Thea, Lorenz, Aurel, Janos, Isabel, Nela und Julian waren ganz begeistert vom tollen Museumsbesuch und berichten: 

T: Die hat uns erst mal diesen Leugenstein gezeigt. Da haben die Römer geguckt, wie weit es noch bis Portus (Pforzheim) ist. Und wir durften diese Kornmühle drehen.

L: Die Forscher und Archäologen haben uns ein Foto von dem Skelett gemacht.

J: Zum Schluss haben wir uns verkleidet, wie die Römer

I: Wir durften im Sandkasten graben und selbst Archäologen sein. Da gab es Knochen, Tonscherben, einen Glitzerstein und Münzen.

N: Und wenn die Frauen der Römer auf den Markt gegangen sind, mussten sie einen Umhang anziehen und ein Teil über die Haare ziehen.

J: Als die Römer gehen mussten, da haben sie alle Ihre wertvollen Sachen in den Brunnen geworfen und eine Mistschicht darüber gemacht. Die wurde ganz hart. Und dann sind wir gekommen - die Weißen - und haben die Schicht durchgegraben und die Sachen gefunden.

Die "Großen" sagen "Tschüss"

...und verabschieden sich vom Freien Kindergarten!

Vielen lieben Dank an Euch, liebe Susanne, Susanne, Charlotte und Nadja, dass ihr uns beim "Großwerden" begleitet habt, wir werden Euch nie vergessen!

Aurel, Julian, Nela, Thea, Isabel, Lorenz, Janos und die Eltern!

  

Kindergarten-Sommerfest am 2.Juli 2016

Am ersten Juli-Samstag gab es bei uns im Freien Kindergarten das stimmungsvolle Sommerfest zum Thema "Indianer" mit allerlei Aktivitäten für Kinder und Angehörige. Große und kleine Indianer wandelten auf dem Gelände des Kindergartens in der Bahnhofstraße 14 und suchten die Spuren der Natur ... wer noch nicht passend gekleidet war, wurde zuerst einmal von den Kindern mit Indianerzeichen geschminkt! Auch das von den Eltern der Schulanfänger gespendete Tipi wurde eingeweiht, so dass die Atmosphäre sehr indianisch war. 

 

 

Eine außergewöhnliche Attraktion war das Ponyreiten, so mancher Nachwuchs-Indianer konnte gar nicht genug davon bekommen. Aber das waren nicht die einzigen Tiere beim Indianer Fest: Eine Königin mitsamt Hofstaat und Volk gab sich die Ehre. Ein Bienenvolk im Bienenschaukasten, begleitet von Imker Reiner Daubenmaier zeigte das faszinierende Leben und Arbeiten auf den Bienenwaben.

Mit Mörser, heimischen Kräutern und duftenden Essenzen konnte mit Martina Kraus Kräutersalz und Badesalz hergestellt werden, während im Fachwerkhaus Traumfänger gebastelt wurden.

Um die Geschicklichkeit der Indianer zu prüfen, machte eine einzigartige Schokokussschleuder Papas und Kinder zu Teams und sorgte für viel Gelächter - die Kinder zielten mit dem Ball, die Papas fingen die leckeren Schokoküsse möglichst sanft und unversehrt auf - das gelang natürlich nicht immer!

Zum Ende des Festes hatten die Kindergartenkinder eine besondere Aufführung vorbereitet: Sie zeigten Tänze zu Indianermusik und begleiteten diese mit Trommeln - selbst ausgedacht und einstudiert! Die Magie der indianischen Tänze und Trommeln wirkte -  direkt danach zeigte sich zum ersten Mal an diesem Tag die Sonne!

Randnotizen:

Sensationell lief der Aufbau des Sommerfestes: in nur einer Stunde wurden alle Stände, Aktivitäten und ein leckeres Fingerfood Buffet aufgebaut! ...und genauso reibungslos lief der Abbau... so dass alle rechtzeitig zum nervenaufreibenden EM Spiel Deutschland-Italien wieder zuhause waren.

Einbesonderer Dank gebührt deshalb an dieser Stelle allen Papas, die tatkräftig mitangepackt haben!

...und selbstverständlich auch allen, die zum Buffet beigetragen haben, organisiert, dekoriert und mitgeholfen haben, dass uns das Fest in so schöner Erinnerung bleiben wird!

  

 

 

Freier Kindergarten Keltern e.V.    E-Mail: freier-kindergarten-keltern@gmx.de Tel. 07236/6725