Barrierefreiheit

kontakt@freierkindergarten.de |Tel. 07236/6725 | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7.30Uhr – 14.00Uhr

Archiv 2014

Historie

  • Entstehung Freier Kindergarten

    Der freie Kindergarten entstand aus der Kinderstube, wo sich unsere Kinder einmal wöchentlich bei Frau Schubert zum Spielenachmittag trafen. Es gab kaum vorgefertigtes Spielzeug und wenn, dann künstlerisch-ästhetisch schönes Holzspielzeug. Gespielt wurde mit Naturmaterialien, die Kinder durften im Dreck manschen, backen, mit Wasserfarben malen, tanzen, singen und viel in der Natur sein.

    Die Kindergärten im Ort waren damals mit 28 Kindern pro Gruppe sehr voll belegt. Das entsprach nicht unseren Vorstellungen.

    Die erste Erzieherin wurde Frau Schubert. Zunächst war die Kindergartengruppe noch klein, bald kamen mehr Kinder dazu. Mit drei eigenen Kindern konnte sie die Gruppe nicht mehr alleine leiten. Wir beschlossen, einen Verein zu gründen und eine Erzieherin einzustellen.

  • 28. Mai 1984 - Gründung Verein „Freier Kindergarten Keltern e.V.“

    Am 28. Mai 1984 wurde der gemeinnützige Verein „Freier Kindergarten Keltern e.V.“ gegründet. Der Verein setzt sich aus 2 Organen zusammen: Mitgliederversammlung und Vorstand. Der Verein ist der freie Träger unseres Kindergartens und vertritt diesen durch den Vorstand nach innen und nach außen. Dies bedeutet, dass die organisatorische, verwalterische, gestalterische und pädagogische Freiheit zum Großteil bei den Vereinsmitgliedern liegt. Das sind hauptsächlich aktuelle und ehemalige Kindergarteneltern. Selbstverständlich ist der Kindergarten trotz der freien Trägerschaft durch den Verein in den Verbund der Gemeinde integriert, die den Kindergarten unterstützt.

    Der Verein bespricht zusammen mit der Gemeinde Themen wie Finanzen, Änderungen der Elternbeiträge, Grundsätze über die Aufnahme von Kindern, Festsetzung der Öffnungszeiten, Ferienplanung, etc.. Durch seine Mitgliedsbeiträge, Spenden, Erträge aus Festen und öffentlichen Zuschüssen trägt der Verein einen Teil zur Finanzierung des Kindergartens bei. Weiterhin kümmert er sich um Öffentlichkeitsarbeit, Terminplanung und mit den Erzieherinnen auch um die Instandhaltung der Räume sowie die Weiterentwicklung des pädagogischen Konzepts. 

30 Jahre...

Der kleinste Kindergarten in Dietlingen ist tatsächlich schon seit 30 Jahren ein fester Bestandteil des Kelterner Gemeindelebens. Und obwohl so klein, haben schon viele Generationen von Kindergartenkindern in unserem Fachwerkhäusle gespielt, gewerkelt und gebastelt und sind durch den Garten getobt. Viele neu zugezogenen Familien haben uns vielleicht noch gar nicht entdeckt.

  22

23

Aus diesem Anlass wollen wir Sie in den nächsten Wochen über unseren Kindergarten informieren. An dieser Stelle im Kelternblättle finden Sie zukünftiges Interessantes und Heiteres aus dem Kindergartenleben. 

24

 Wir würden uns freuen, auch Beiträge von ehemaligen KiGa-Kindern zu veröffentlichen. Wer Lust hat, uns an seinen Erinnerungen teilhaben zu lassen, darf uns gerne ein paar Zeilen und Fotos per Mail zusenden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

Wir freuen uns jederzeit über Besuch von ehemaligen und zukünftigen Freier-KiGa Kindern und deren Eltern in unserem Fachwerkhäusle in der Bahnhofstr.14, im Hof von Ökowinzer Claus Bischoff. Damit wir auch ganz bestimmt da sind und nicht gerade auf Tour, ruft am Besten vorher kurz an, unter 07236/6725.

Herzlich Willkommen!

30 Jahre Freier Kindergarten Keltern

Das war ein tolles Fest!

Rund 100 Gäste hatten sich angekündigt, alle freundschaftlich verbunden mit dem Freien Kindergarten Keltern. Und herzlich wurde Wiedersehen gefeiert mit vielen „Ehemaligen“, die in den letzten 30 Jahren als Kindergartenkinder oder Eltern den „ganz besonderen Kindergarten“ in der Ortsmitte Dietlingen im Fachwerkhäusle mitgeprägt haben.

Zu Beginn führten die großen Kindergartenkinder mit Begeisterung ihre Version des Stücks Peter und der Wolf als Puppenspiel mit musikalischer Begleitung auf.

18

Das Puppenspiel "Peter und der Wolf" wurde von den "Großen" aufgeführt

Nun wurde es feierlich, als die Vereinsvorstandschaft des Trägervereins den Erzieherinnen für Ihr außergewöhnlich großes Engagement im Kindergarten dankte. Susanne Kraus ist seit 30 Jahren verantwortlich für die pädagogische Leitung und mit Susanne Grosse seit 15 Jahren ein eingespieltes Team. 

19

Die Vorstandschaft des Trägervereins Martina Kraus und Jörg Krämer bedanken sich bei Carmen Dennig, Charlotte Tietjen, Susanne Grosse und Susanne Kraus

Danach wurde das große Brunchbuffet eröffnet, welches die Kindergarteneltern und Freunde vorbereitet hatten, und manch einer wagte den Gang ans Buffet mehrmals, um wirklich von allen angebotenen Leckereien von Müsli, Crêpes bis original ungarische Gulaschsuppe zu kosten.

Gemütlich wurde es bei klangvoller Harfenmusik im Hof und Garten.

20

Vielen Dank an Angel

Auch Bürgermeister Steffen Bochinger besuchte das festlich geschmückte Gelände und ließ sich sichtlich von der fröhlichen Stimmung an diesem schönen Feiertag im Kindergarten anstecken!

21

Bürgermeister Steffen Bochinger gehörte zu den Gratulanten und ließ sich von der fröhlichen Stimmung anstecken

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben!

Fröhliche Osterwanderung am Gründonnerstag

„Kennst Du nicht den Hasen Fred...?“

GNK KW 17/2014

Herrlicher Sonnenschein begrüßte am Gründonnerstag Morgen die Kindergartenkinder, die mit Ihren Eltern und Geschwistern am Fachwerkhäusle in der Bahnhofstraße zur Osterwanderung starteten. Die Erzieherinnen freuen sich über die Teilnahme ganz neuer KiGa Kinder, Praktikantinnen und Freunde. Durch die Weinberge bis zur Sommerhälde ging der fröhliche Troß. Am „Pavillon“ angekommen, wurden Rucksäcke und Bollerwagen ausgepackt und ein österliches Buffet angerichtet.

01

Ganz besonders lecker schmeckten die selbst gebackenen Osterhasen, die von den KiGa Kindern wunderschön mit Zuckerguss dekoriert waren. Die Oster-Spiele mit „der Fuchs geht um“, Eier-Wettlauf und Osterhasenliedern vom „Hasen Fred“ und „klein Häschen...“ machten Kindern und Eltern sehr viel Spaß.

02  03

Zum Abschluss durften die Kinder bei der „Alten Buche“ ihre Osternester suchen.

Vielen Dank  an die Erziehrinnen für die tolle Vorbereitung des schönen Tages und an die Eltern für die vielen Leckereien für das Osterbuffet. 

Wir wünschen allen schöne Osterferien!