Barrierefreiheit

kontakt@freierkindergarten.de |Tel. 07236/6725 | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7.30Uhr – 14.00Uhr

30.07.21 - Sommerfest und Rausschmiss der Schulkinder im Freien Kindergarten

Am 30.07.21 fand im Freien Kindergarten Keltern das Sommerfest und die Verabschiedung der zukünftigen Schulkinder statt. Das Sommerfest stand dieses Jahr ganz im Zeichen der Ritter und Burgfräulein. Im Vorfeld hatten die Kinder die Möglichkeit im Kindergarten allerhand dazu passende Requisiten wie Helme, Schwerter, Äxte, Wappen, Kränze, Schmuck und noch vieles mehr zu fertigen. Darum war die Vorfreude auf das kommende Ritterfest noch größer.

sommerfest2

Der Kindergarten hatte sich zu einer abenteuerlichen Burg gewandelt, in der eine Vielzahl an ritterlichem Spiel und Bastelangeboten zur Verfügung standen. Vom Hufeisenwerfen, Apfelschießen, Slalomreiten, mit ebenfalls selbst gefertigten Steckenpferden, bis zum Kinderschminken, es blieb kein Wunsch offen. Die Kinder erhielten dazu die passenden Urkunden zur Ernennung zum Burgfräulein und zum Ritter. Zum offiziellen Beginn des Ritterfests im Beisein der Familien, gab es von den Kindern und den Erzieherinnen eine tolle Darbietung die mit zünftigen Reden der Erzieherinnen, Musik und Tanz und einem Ritterschlag gekrönt wurde. Danach fand der „ Rausschmiss“ der Schulkinder Fabian und Lenny statt, die im wahrsten Sinne des Wortes von den Erzieherinnen an Armen und Beinen geschwungen den Eltern übergeben wurden. Danach gab es von den Eltern vorgetragene Wünsche an die Kinder und ein herzliches Dankeschön an die Erzieherinnen mit Geschenken und Blumen. Wir wünschen Fabian und Lenny auf diesem Weg nochmal alles gute und viel Spaß und Erfolg in der Schule.

sommerfest2 2

Nach der Darbietung und der Verabschiedung gab es ein tolles Rittermahl mit gegrilltem Fleisch und Würstchen, sowie verschiedene Salaten und einer ritterlichen Suppe. Später wurde über der Feuerschale noch Stockbrot gemacht . Ein rundum gelungenes Fest, das die Kinder in die Sommerferien verabschiedete.

Vielen Dank an alle Helfer, die dazu beigetragen haben.